Elektro Ulrich

Aktuelle Nachrichten

Vorständetagung in Melchingen

Die Vorständetagung in Melchingen hatte heuer hauptsächlich den §72 Bundeskinderschutzgesetz zum Thema. Aber auch weitere Internas aus dem Verbandsleben standen zur Disposition.

Zahlreiche Vorsitzende, geschäftsführer und weitere Repräsentanten der Mitgliedsvereine füllten die Melchinger Festhalle um in der Jahrestagung Informationen zu bekommen die sich nicht unbedingt schriftlich leicht darstellen lassen.

Für das schwierige Thema §72 Bundeskinderschutzgesetz war als Referent der Kreisjugendleiter Alexander Schülzle eingeladen. Anhand einer digitalen Präsentation erläuterte er den Vereinsrepräsentanten das Vporgehen zu diesem seit 2012 bestehenden Bundesgesetz. Es wurde schnell klar dass es hier kontroverse Ansichten bei der Umsetzung dieses "Bürokratiemonster", wie es Kreisvorsitzender Heiko Peter Melle betitelte, gibt. Schülzle versuchte hier Aufklärung und Information in handhabbarer Form rüberzubringen und konnte die muntere Diskussion gut leiten. Abschließend war klar, dass diese Infoveranstaltung nur eine rster Auftaktpunkt sein kann, aber weitere Schritte folgen müssen. Gut wäre es, wenn der Landkreistag und der Städte- und Gemeindetag Baden-Württemberg eine gemeinsame einheitliche Handlungsanweisung geben könnte. Ebenso sollten die Städte und Gemeinden den Vereinen entgegenkommen in dem sie die Einsichtnahme in das erweiterte Führungszeugnis übernehmen um die Vereinsvorsitzenden zu entlasten. Sowohl der Landkreis als auch der Blasmusik-Kreisverband und, das versicherte dessen Präsidiumsmitglied und zugleich Kreisvorsitzende Heiko Peter Melle, bleiben massiv an der Thematik dran um hier auch politischen Druck auszuüben, damit das Gesetz bei der nächsten Novellierung für die Vereine und die Vorsitzenden leichter handzuhaben ist.

Bei Kreisjugendleiter Alexander Schülzle bedankte sich Melle zum Abschluss herzlich, denn er war ja auch am freien Wochenende zum Blasmusik-Kreisverband gekommen und schließlich ist er auch nur ein ausführendes Organ in der Kette wenn es um Bundesgesetze geht. Mit einem kleinen Weinpräsent wurde Schülzle verabschiedet.

Nach einer kurzen Pause wurden noch verbandsinterne Themen wir Kreismusikfeste, Jugendmusiktage (hier werden ab 2019 noch Ausrichter gesucht), Dirigentensuche für den Kreisverband, das Kreisseniorenorchester Zollernalb und die Junge Bläserphilharmonie Zollernalb sowie die Themen Ehrungen (Gustolf Kohler) und das Novum, die Blsäerklasse für Erwachsene (Wolfram Dehner MV Bisingen) besprochen ehe um 16:30 Uhr die harmonische und doch diskutierbereite Versammlung beendet werden konnte. Die Bewirtung und Organisation hatten dieses Jahr die Lauchertmusikanten aus Melchingen übernommen deren Vorsitzender Bastian Barth stellvertretend dafür großen Applaus entgegennehmen durfte. melle


« vorherige Nachricht

Gesponsert von

Die nächsten Termine

Hier geht´s zur neuen

Bitte beachten Sie die

Fotogalerie unter Service beachten